Index
Text

CONQUER

Dominik Antoni Kròlikowski

Diplom 14/2

Buch (190x220): 184 Seiten 161 Bilder

 

WasWirdAusDominik.de

Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image

In meiner Arbeit »CONQUER« setze ich mich mit dem Thema Tourismus auseinander. Insbesondere wird dabei das Phänomen der Kreuzschifffahrt angegangen. Ich babe mich für 4 Monate auf einem Kreuzfahrtschiff als Bordfotograf verpflichten lassen und dabei eine Menge fotografisches Material gesammelt. Nach meiner Rückkehr habe ich einen Weg gesucht, wie ich mit dem angehäuften Material umgehen könnte und stieß dabei auf das Thema „Eroberung“. Die Kreuzschifffahrt ist eine extreme Form des Tourismus und weist Parallelen zu früheren Eroberern auf, die mit ihren Schiffen ins zwar völlig ungewisse, allerdings ebenso verheissungsvolle Neue aufgebrochen sind. Auch die touristische Kreuzschifffahrt verändert, designt und bestimmt – „erobert“ – die bereisten Strukturen in vielschichtiger und eigentümlicher Art und Weise. In meinem Fotobuch begibt man sich auf eine Reise, die auf dem offenen Meer beginnt. Es folgt eine Odyssee durch verschiedene Orte, an denen es allerlei zu entdecken gibt. Von all dem bereichert, blickt man am Ende wieder gen Horizont – doch ist es derselbe?

Photo book (190x220mm)
84 pages
161 images

In my work I concerned myself with tourism, in particular with the phenomenon of cruise shipping. I signed on a cruise ship as a photographer and collected loads of photographic material. After I returned, I looked for a way to work with the piled-up pictures and encountered the topic of historic conquests. Cruise shipping is an extreme form of tourism and shows some important parallels with historic conquerors, who also took off into new unknown and promising territory. Cruise shipping similarly changes, designs and determines - “conquers” - the visited structures on many levels and in idiosyncratic ways. In my photobook, one sets out on a journey which begins on the open sea. Next is an odys-sey through different places where much is to be discovered. Enriched by all this, one again looks at the horizon in the end - but is it the same?